Jörg Plümacher

Erst kürzlich habe ich in einem Blog von dem Microsoft Projekt “Dallas” gehört. Es ist ein Codename und derzeit ist die CTP2 öffentlich und wer über einen Windows Live Account verfügt, kann an der CTP2 teilhaben.

http://www.microsoft.com/windowsazure/dallas/

Microsoft® Codename "Dallas" is a new service allowing developers and information workers to easily discover, purchase, and manage premium data subscriptions in the Windows Azure platform. Dallas is an information marketplace that brings data, imagery, and real-time web services from leading commercial data providers and authoritative public data sources together into a single location, under a unified provisioning and billing framework. Additionally, Dallas APIs allow developers and information workers to consume this premium content with virtually any platform, application or business workflow.”

Aber um was geht es? Dallas ist eine Datenintegrations-Plattform. Es ermöglich den Anbietern von Datendiensten ihre Daten einer breiten Basis von Anwendern zur Verfügung zu stellen. In der momentanen Phase befinden sich bereits einige prominente Anbieter wie NASA, Associated Press (AP), Wheater Channel oder NAVTEQ. Derzeit können alle angebotenen Inhalte kostenlos getestet werden.

Der eigentliche Clou ist aus meiner Sicht aber die Verbindung dieser Daten mit PowerPivot (freies Excel-Addin für Office 2010). Über den Analyse Button lassen sich die “Dallas” Daten direkt nach PowerPivot importieren. Dort angekommen lassen sich diese Daten mit den “lokalen” Daten kombinieren.

Also kurz:

  • Daten. (Einige sind frei, andere kosten per Download. Den Katalog der Datenanbieter findet man hier: https://www.sqlazureservices.com/Catalog.aspx)
  • Aufgebaut auf der Windows Azure Plattform
  • Anpassbar über eine REST-basierte APIs.

Hier sind verschiedene Szenarien vorstellbar:

  • Lokale Abverkaufsdaten können mit dem Wetter am Standort korreliert werden
  • Geografische Informationen (z.B. Ländergesellschaften) lassen sich anreichern mit Daten der UNO, wie Einwohnerzahlen oder sonstige soziografische Daten
  • Verbindung der Kundendaten mit Daten der Gelben Seiten