Daniel Snellen

Der erste Aufruf eines Reports vom Reporting Service dauert immer recht lange.
Um dieses Verhalten dem Benutzer gegenüber auszublenden, kann man einen sogenannte Warmup durchführen.
Es gibt verschiedenste Wege ein solches Warmup durchzuführen, ich werde hier einen Weg mittels des Tools WGET beschreiben. 
GNU WGET ist ein kostenloses Komandozeilenprogramm zum Herunterladen von Dateien aus dem Internet. >Download<

Wir nutzen Wget zum beleben des Reporting Service, in dem wir die Startseite das Reportmanagers aufrufen, besser gesagt wir laden die Startseite mittels WEGT herunter.
Folgender Befehl muss ausgeführt werden.

wget  –http-user=BEUTZERNAME –http-password=PASSWORT http://SERVERNAME/Reports/ –delete-after


http://SERVERNAME/Reports“
Dieser Abschnitt gibt die URL das Report Managers an und muss jeweils noch angepasst werden.

“ –http-user=BENUTZERNAME“
Dieser Abschnitt gibt den Benutzer an mit dem sich WEGT am Report Manager anmeldet.
Bei Domain Benutzer muss DOMAIN\BENUTZERNAME angeben werden.

“ –http-password=PASSWORT“
Dieser Abschnitt gibt das Passwort des Benutzers  an.
Da der Benutzername und das Passwort hier im Klartexte gespeichert werden, sollte hier ein Benutzerverwendet werden, der nur die Startseite des Reporting Service aufrufen kann und sonst keine Reports sieht.
Des Weiteren sollte man darauf achten das Passwort des Benutzers nicht abläuft, weil dann wget keinen Zugriff auf den Reportmanager mehr hat und das Script angepasst werden muss.

“ –delete-after“
Dieser Abschnitt gibt an das die heruntergeladenen Dateien abschließend wieder gelöscht werden, damit das lokale Verzeichnis nicht überläuft.

Wenn der Reporting Service über HTTPS erreichbar ist und es sich um ein privates SSL Zertifikat handelt, kann es sein das Wget das Zertifikat nicht überprüfen kann und abbricht.
In diesem Fall muss dann noch der Parameter “ –no-check-certificate” hinzugefügt werden.

Der gesamte Wget Befehl sollte in einer Batchdatei gespeichert und einem geplanten Task eingebunden werden.
Dieser Task sollte dann so geplant werden, dass er z.B. jeden Morgen um 7Uhr läuft.

Achtung vor den Befehlen kommen immer 2 Minuszeichen!! Leider wird das nicht immer korrekt dargestellt.

Recycle Time

In der rsreportserver.config wird die Recycle Time definiert. Diese gibt an nach welcher Laufzeit der Webdienst des RS zurückgesetzt wird.
Standard ist hier 720, die Angabe ist in Minuten.

<RecycleTime>720</RecycleTime>

Dieses Zeitangabe sollten man bei der Planung des Task beachten und gegebenen Falls anpassen.