Michael Schmahl

Managementdaten sollen auch auf Mobilgeräten verfügbar sein. Doch schicke, bunte Charts dürfen nicht darüber hinwegtäuschen: Es bedarf einer starken BI-Infrastruktur. Anhand des aktuellen Praxisbeispiels unseres Top-Kunden aus der Telekommunikationsbranche verdeutlichen wir Ihnen, wie Mobile Business Intelligence betriebswirtschaftliche Produktivität ermöglicht.

Düsseldorf – Anhand des aktuellen Praxisbeispiels unseres Top-Kunden aus der Telekommunikationsbranche verdeutlichen wir Ihnen, wie Mobile Business Intelligence betriebswirtschaftliche Produktivität ermöglicht.

Vor rund fünf Jahren war es schon einmal so weit. Nachrichten über Lösungen für Mobile Business Intelligence häuften sich. Doch die teils überzogenen Erwartungen endeten in der Erkenntnis, dass der Markt noch nicht reif war. Es fehlten die entscheidenden technologischen Auslöser: die mobilen Endgeräte. Jetzt sind sie mit Smart Phones wie etwa dem iPhone von Apple oder dem Windows-Phone sowie den neuen flachen Tablet-Computern wie zum Beispiel dem iPad verfügbar – und sind aus vielen Management-Treffen bereits nicht mehr wegzudenken. So auch bei unserer Top-Kunden aus der Telekommunikationsbranche. …

Der zweiseitige Fachartikel zum Thema Mobile Business Intelligence wurde am 6. Juni 2011 in der Fachzeitschrift Business Intelligence Magazine, Ausgabe Nr. 2/2011 veröffentlicht (Autor: Jens Kröhnert, Senior Consultant bei ORAYLIS).

Details: Mobile Business Intelligence (Business Intelligence Magazine Nr. 2 2011)

Kontakt
ORAYLIS GmbH Business Intelligence
Michael Schmahl/Referent Unternehmenskommunikation
m.schmahl@oraylis.de
+49 211 179456-124