David Claßen

Tableau Desktop ermöglicht es auch unerfahrenen Anwendern, ohne große Vorkenntnisse schnell Daten aus einer Datenquelle zu analysieren und zu visualisieren. Dieses wird unter anderem durch eine sehr intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche erreicht.
Was dabei direkt auffällt ist, dass Tableau Desktop Dimensionen und Kennzahlen durch zwei eigenständige Bereiche differenziert. Zusätzlich, so scheint es zumindest, wird diese Differenzierung auch noch farblich durch die Verwendung von blau für Dimensionen und grün für Kennzahlen unterstrichen.

tab_dim_measure

Auch wenn dieses Annahme in vielen Fällen richtig erscheint, ist die Bedeutung der Farben blau und grün innerhalb von Tableau Desktop jedoch eine andere.
Sie differenziert “endliche” (diskrete) von “unendlichen” (fortlaufenden) Wertausprägungen und bestimmt dadurch maßgeblich das Verhalten von Tableau Desktop bei Verwendung entsprechender Werte.

Eine sehr gute und ausführliche Erklärung zu diesem Thema liefert Tom Brown in seinem Blogbeitrag “Blue things and Green things” .

Diesen Artikel möchte ich jedem ans Herz legen der vor hat, sich intensiver mit Tableau zu beschäftigen oder der sich schon immer gefragt hat, wieso Tableau Desktop bei Verwendung bestimmter Elemente anders reagiert als erwartet.
Das Verständnis für diese Unterscheidung und die damit verbundene Funktionsweise von Tableau Desktop sind, so schreibt es auch Tom Brown in seinem Artikel, essentiell wichtig für den Umgang mit Tableau Desktop.

Tom Brown
http://www.theinformationlab.co.uk/2011/09/23/blue-things-and-green-things/