Christian Laatsch

Kurz nach dem Release von Tableau 8.0, Kodename: Kraken, fragen sich viele, was ist denn eigentlich alles neu und was hat sich verändert. Heute möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick über die neuen Funktionen und Änderungen geben. Im Ganzen umfassen diese mehr als 100 neue Features. Wir, als ORAYLIS GmbH, konnten im Vorfeld an der Beta-Testphase für Tableau 8.0 teilnehmen und die ersten Erfahrungen mit der neuen Version sammeln.
Auch in der Tableau 8.0 Version hat die Firma Tableau Software den Schwerpunkt im Business Bereich auf die Desktop und die Server Version gelegt. Die Desktop Version dient dem Entwickler oder Poweruser als lokal installierte Entwicklungsoberfläche. Ein weiterer Schwerpunktes liegt im Bereich „Self-Service BI“ und somit findet sich sogar der einfache Endnutzer ohne große Programmierkenntnisse schnell mit der leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche zurecht. Auf dem Tableau Server können dann im Anschluss die erstellten Analysen veröffentlicht und den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden. Hier wird keine lokale Installation, sondern nur ein einfacher Webbrowser, benötigt.

Was ist neu?

Mit dem Release der neuen Version ist man direkt an die Struktur der Tableau Software gegangen und hat dort viele Optimierungen vorgenommen. Ein wichtiges Augenmerk wurde auf Performance und Komprimierung gelegt. Die Rendering-Engine wurde komplett umgeschrieben um eine höhere Performance auch bei großen Datenmengen zu erhalten. Die Last wurde teilweise vom Tableau Server weggenommen und an die lokale Hardware übergeben, besonders bei Grafiken werden die umfangreichen Möglichkeiten von modernen Grafikkarten genutzt. Ein integrierter Performance-Recorder unterstützt Sie dabei, die erstellten Arbeitsmappen zu analysieren, Probleme zu identifizieren und die Leistung zu beschleunigen. Bei den Extrakten (TDE) hat man eine noch höhere Komprimierungsrate erreicht, besonders bei textbasierten Daten gibt es Einsparungen von bis zu 40%.
Neue native Schnittstellen, wie Salesforce, Google Analytics, Google BigQuery, Cloudera Impala, Cassandra, HortonWorks, Hadapt und SAP Hana unterstützen Sie beim Zugriff auf die Datenquellen. Teilweise stehen diese bereits in älteren Tableau Versionen zur Verfügung und werden regelmäßig erweitert. Eine neue “Data Extract API” ermöglicht es Entwicklern ein Tableau Daten Extrakt (TDE) zu erstellen z.B. wenn Software on-premise oder Software-as-a-service genutzt wird und keine native Schnittstelle zur Verfügung steht. Die API arbeitet mit C/C++, Java und Python und kann von Windows verwendet werden.

Um Ihnen ein wenig Struktur in die weiteren Neuerungen zu bringen, teile ich diese nun in „Tableau Desktop“ und „Tableau Server“ ein.


Tableau Desktop:

Forecast / Prognosen
Eine neue Forecast-Funktion ermöglicht es Ihnen auf Basis der bereits vorhandenen Daten eine Prognose zu erstellen um zukünftige Werte zu schätzen. Vorhersagen dieser zukünftigen Werte sind von Natur aus ungenau, können jedoch mit umfangreichen Daten aus der Vergangenheit helfen um eine ungefähre Einschätzung der nahen Zukunft zu erstellen.

clip_image002

Sets und visuelle Gruppierungen
Sets sind eine leistungsstarke Möglichkeit, eine Auflistung der Datenwerte basierend auf bestimmten Bedingungen, zu analysieren. Tableau 8 erweitert diese Funktion: z.B. mit der neuen Sets in/out Funktion – hier können sie Mitglieder eines Sets mit Mitgliedern ausserhalb dieses Sets vergleichen. z.B. Wie viel Prozent meiner Gesamteinnahmen haben meine Top 10 Kunden im Vergleich zu meinen restlichen Kunden generiert? Sets werden aus den Kennzahlen (in unterschiedlicher Ausprägung der Dimensionen) zusammengestellt.

clip_image004 
Gruppen werden häufig dazu verwendet um Mitglieder aus einer einzigen Dimension in übergeordneten Kategorien zu kombinieren, oder um einfache Fehler in Ihren Daten zu korrigieren z.B. Unterschiede in der Rechtschreibung oder bei Abkürzungen. Mit Tableau 8.0 können Sie nun auch Gruppierungen direkt in einer visuellen Ansicht (Karte) vornehmen und entsprechend weiter analysieren.

Filter
In älteren Tableau Versionen gab es nur die Möglichkeit einen Filter lokal auf das entsprechende Arbeitsblatt oder global auf alle erstellten Arbeitsblätter einer Datenquelle anzuwenden. Mit den neuen zusätzlichen Filterungsmöglichkeiten haben Sie die Flexibilität einen Filter nur auf bestimmte, ausgewählte Arbeitsblätter zu begrenzen.

clip_image006 
Neue Visualisierungen: treemaps, bubble charts, word clouds
In der „Show me“ oder auch „Zeig es mir“ Leiste wurden die vorhandenen Visualisierungsmöglichkeiten um die genannten Charts erweitert. Mit wenigen Klicks können diese nun in die erstellte „View“ eingefügt werden und erweitern Ihre Möglichkeiten mit den Daten zu arbeiten.

clip_image008          clip_image010

Menü Markierungen
Der Bereich für die Markierungen in der View wurde komplett überarbeitet und angepasst. Hier ermöglicht eine neue Funktion per Drag & Drop die multiple Nutzung einzelner Bereiche wie Farbe, Größe, Text, Detail, Quickinfo, Pfad. Die dort neue Funktion „Quickinfo“ ermöglicht es Ihnen eine Vorschau individuell mit benötigten Informationen zu generieren.

clip_image011 
Unverankerte Objekte im Dashboard
Durch die neue Funktion können Sie Legenden, Filter, Textobjekte oder sogar die eingefügte View aus dem Dashboard „loslösen“ und an der Stelle Ihrer Wahl platzieren. Hier sind Sie nicht mehr gebunden und die unverankerten Objekte können sich sogar überlappen. Dadurch erhalten Sie eine größere Flexibilität bei der Erstellung Ihres Dashboards und der Präsentation Ihrer Informationen.

Data Blending
Die Verbesserungen beim Data Blending erleichtert es Ihnen Daten aus unterschiedlichen Datenquellen miteinander zu vergleichen, da Sie hier kein verbindendes Element mehr in Ihrer View benötigen.

clip_image012 

Tableau Server:

JavaScript API
Über die neue „JavaScript API“ haben Entwickler jetzt die Möglichkeit auch auf diesem Weg ihre erstellten Analysen und Dashboards völlig interaktiv in die unterschiedlichsten Portale und Webseiten zu integrieren.

Parallele Dashboardabfragen
Bei der Verwendung von mehreren Views in einem Dashboard wurde in der Vergangenheit jede Abfrage nacheinander durchgeführt. Nun können Views, bei der Verwendung von unabhängigen Datenquellen und unterschiedlichen Protokollen, parallel abgefragt werden ohne dass die vorherige Abfrage beendet sein muss. Dies führt dazu, dass das gesamte Dashboard schneller geladen wird.

Daten-Server Security
Der Daten-Server stellt einen zentralen und flexiblen Speicher für Extrakte und Datenverbindungen bereit. Die Leistung des Daten-Servers wurde durch eine Anzahl von Abfrageoptimierungen und Zwischenspeicherungen im Server verbessert. Der Tableau Server 8.0 unterstützt jetzt benutzerdefinierte Filter direkt auf dem Daten-Server selbst, anstatt wie früher – als die benötigten Filter in jeder Arbeitsmappe eingebettet waren. Diese Änderung macht den Daten-Server flexibler durch die Definition der Sicherheit direkt in der veröffentlichten Datenquelle, die dann von jeder Arbeitsmappe, die darauf zugreift, vererbt wird.
Server Auditing
Für den Server Administrator gibt es ebenfalls viele Optimierungen. Die vorhandenen Views und Analysemöglichkeiten wurden überarbeitet und erweitert. Dadurch ist es möglich, das Userverhalten noch besser zu analysieren, auszuwerten und bei Bedarf einzugreifen. Gleiches gilt für die auf dem Tableau Server hochgeladenen Daten und Views. Hier steht dem Administrator eine umfassende Palette an Funktionen zur Verfügung.

Distributed Data Engine
Auch bei der Data Engine hat man großen Wert auf eine hohe Performance gelegt. Mit der neuen Tableau Versionen kann die Last auf zwei Computerknoten verteilt werden, um eine höhere Rechenleistung zu erhalten und dadurch die Datenverbindungen und Abfragen zu beschleunigen.

Web & mobile Bearbeitung
Wenn Sie über das Web eine Analyse auf dem Tableau Server 8.0 bearbeiten möchten, stehen Ihnen die Drag & Drop Funktionen ähnlich wie in Tableau Desktop zur Verfügung. Vielleicht möchten Sie einfach nur schnell eine View im Browser ändern und diese als neue View abspeichern, ohne sie herunterzuladen und mit Tableau Desktop zu bearbeiten. Administratoren können die Berechtigungen für den Zugriff auf die veröffentlichten Ansichten bearbeiten und festlegen.

Abonnements

Abonnements bieten einen einfachen, regelmäßigen Blick auf kritische Informationen. Sie können sich die neuesten Informationen per E-Mail zusenden lassen, ohne auf den Tableau Server gehen zu müssen. Wenn Sie mit dem Dashboard interaktiv arbeiten möchten, können Sie direkt in der E-Mail auf den Link zum Tableau Server klicken und landen in Ihrem ausgewählten Dashboard.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Einblick und ersten Eindruck über die neuen Funktionen von Tableau 8.0 verschaffen und Sie für die Tableau Software begeistern.