Arno Cebulla

 

Wie in Teil 1 besprochen, wird es in Teil 2 nun etwas schwieriger. Es geht um die getrennte Darstellung von Ist und Delta von Ist/Soll. Das Chart soll so aussehen:

 

Datengrundlage ist das gleiche MDX-Query wie in Teil 1:

with

MEMBER Measures.Target AS [Measures].[Sales Amount Quota]

MEMBER Measures.Actual AS [Measures].[Sales Amount]

SELECT {Measures.Actual,Measures.Target} ON 0,

[Date].[Calendar].[Month] ON 1

FROM

[Adventure Works]

WHERE [Date].[Calendar Year].&[2007]

 

Der untere Bereich des Charts (graue Säulen) besteht aus einem einfachen Column-Chart. Die Erstellung stellt also kein größeres Problem dar.

 

Etwas anders sieht es beim oberen Chart aus. Hierzu wird zunächst ein weiteres Chart mit dem aus Teil 1 bekannten Typ „Range Column“ auf dem Report platziert. Es erhält die gleiche Breite wie das Column-Chart. Die Achsen werden ausgeblendet. Als Kategorie wird „Month“ ausgewählt.

Als erster Wert wird „Target“ ausgewählt. Mit der rechten Maustaste auf den Wert klicken und die Option „Series Properties“ wählen. Unter „Top value“ wird diese Expression eingetragen:

=(Fields!Target.Value-Fields!Actual.Value)/1000

Der Wert “Bottom value” wird nicht gesetzt. Unter „Fill“ wird nun wiederum die „Ampel-Logik“ in die Farb-Expression eingesetzt:

=IIF(Fields!Target.Value-Fields!Actual.Value>Fields!Actual.Value*0.1,“Red“,

IIF(Fields!Target.Value-Fields!Actual.Value<Fields!Actual.Value*0.25 ,“Green“,“Yellow“))

Nun wird erneut der Wert “Target” ausgewählt. Der Chart-Typ wird aber mit rechtsklick auf den Wert unter „Change Chart Type“ auf den Typ „Error Bar“ geändert:

Dieses Chart-Element wird die 0-Linie darstellen. Daher werden mit rechtsklick auf den Wert in den „Series Properties“ die Werte für „Lower error“ und „Upper error“ auf =0 gesetzt:

Damit nun die 0-Linie durchgehend angezeigt wird, nun wieder auf den Wert wechseln und die  „Properties“-Leiste öffnen. Hier wird zunächst die Füllfarbe auf „Black“ gesetzt:

Als nächstes wird unter „CustomAttributes“ das Attribut „PointWidth“ auf 2 gestellt. Damit wird eine durchgehende Linie angezeigt:

Für die korrekte Anzeige der Delta-Werte wird wiederum der Wert „Target“ ausgewählt. Ihm wird der Chart-Typ „Line“ zugewiesen. Unter „Series Properties“ wird als „Value field“ diese Expression eingesetzt:

=(Fields!Target.Value-Fields!Actual.Value)/1000

 

Nun die Linie im Chart mit rechtsklick wählen und die Option „Show Data Labels“ wählen.

Nun erneut in die „Series Properties“ und die Farbe auf „No Color“ setzen.  Die Designansicht sollte nun diesen Inhalt haben:

Das Ergebnis ist nun in der Preview zu sehen:

Im nächsten teil wird’s dann noch spannender: es geht um dieses Chart: