Arno Cebulla

Wie vor einiger Zeit in Teil 3 beschrieben, werde ich hier in loser Reihenfolge immer mal wieder über Tipps und Tricks zur Erstellung von Charts nach den Hichert-Success-Regeln mit SSRS-Bordmitteln vorstellen. Heute geht es um diese Variante:

g1

Das Chart stellt zwei Datenreihen dar, wobei die vordere die hintere Reihe leicht verdeckt.

Hierzu wird zunächst die Datengrundlage benötigt. Wie in allen Bespielen wird auch hier der Adventure Works-Cube 2012 verwendet. Dieses Statement wird zur Erzeugung des DataSets benötigt:

with MEMBER Measures.Actual AS [Measures].[Sales Amount]

MEMBER Measures.Target AS [Measures].[Sales Amount Quota],format_string = „Currency“

MEMBER Measures.ActualPY AS ([Measures].[Sales Amount],PARALLELPERIOD([Date].[Calendar].[Calendar Year],1)),format_string = „Currency“

SELECT {Measures.Actual,Measures.Target,Measures.ActualPY} ON 0,

[Date].[Calendar].[Month] ON 1

FROM [Adventure Works]

WHERE [Date].[Calendar Year].&[2007]

Als erster Schritt wird ein Säulen-Diagramm erstellt. Als Value wird „ActualPY“ und als Category Group „Month“ gewählt.

g2

Das Intervall der Horizontalachse wird auf 1 gesetzt. Die Sortierung der Category Group wird gelöscht. Als weiteres Value wird „Actual“ hinzugefügt. Das Chart wird nun so bearbeitet, dass nur noch die in der nächsten Abbildung gezeigten Elemente vorhanden sind:

g3

 

Mit Rechtsklick auf das Chart das Kontextmenü öffnen und den Punkt „Add New Chart Area“ auswählen:

g4

Unterhalb des vorhandenen Charts ist nun eine weitere „Chart Area“ hinzugefügt worden. Dieser Area muss nun ein Wert zugewiesen werden. In diesem Beispiel ist das der Wert „Actual“. Hierzu mit der rechten Maustaste den Wert im Werte-Fenster anklicken und „Series Properties“ auswählen:

g5

In den Properties den Punkt „Axes and Chart Area“ auswählen. Im Dropdown-Menü unter „Change Chart Area“ den Wert „Area 1“ auswählen und mit Ok bestätigen:

g6

Es ist nun ein zweites Säulendiagramm entstanden:

g7

Es empfiehlt sich, an dieser Stelle das Layout beider Charts einzustellen: Die Sälen des oberen Charts (Vorjahreswerte) werden hellgrau eingefärbt, die des unteren in schwarz. Die Farbe der Labels der horizontalen Achse im ersten Chart wird auf weiß gestellt (Nicht ausblenden!). Die Linie erhält unter „Line style“ den Wert „None“:

g8

In beiden Charts werden die „Major Tick Marks“ ausgeblendet. Im unteren Chart werden die Werte angezeigt. Es handelt sich um die „Actual“-Werte, die durch 1.000 geteilt wurden. Die Entwurfsansicht hat nun dieses Aussehen:

g9

Nun gilt es, das untere Chart über das obere zu legen. Hierzu die obere Chart-Area markieren und im Properties-Fenster auf der rechten Seite im Punkt „Position“ die Einstellungen „CustomInnerPlotPosition“ und „CustomPosition“ jeweils den Punkt „Enabled“ auf „True“ stellen:

g10

 

Nun diese Werte für Höhe und Position übernehmen:

g15

Im unteren Chart wir ebenfalls die Position verändert. Auch hier „CustomInnerPlotPosition“ und „CustomPosition“ den Punkt „Enabled“ auf „True“ stellen. Dann werden diese Werte übernommen:

g16

Die Breite der schwarzen Säulen wird festgelegt. Hierzu im Werte-Fenster „Actual“ anklicken. In der „Properties“-Leiste auf der rechten Seite den Punkt „CustomAttributes“ aufklappen und die Einstellungen bei „PixelPointWidth“ und „PointWidth“ ändern:

g13

Die gleiche Einstellung wird auch beim Wert „ActualPJ“ vorgenommen. Zum Schluss erneut die nun einzige sichtbare Chart-Area auswählen und mit der rechten Maustaste das Kontext-Menü öffnen und „Chart Area Properties“ auswählen. Unter „Fill“ im Punkt „Color“ die Einstellung „No Color“ auswählen:

g14

Nun noch die Überschrift einfügen und die Legende positionieren.

g1