Magnus Reimann

Heute wurde die neue Generation von Power BI – der Self Service BI-Lösung von Microsoft – vorgestellt. Eine der Hauptneuerungen ist die Möglichkeit, auf HTML5 basierende Dashboards zu erstellen. Diese integrieren interaktive Berichte sowie die Möglichkeit, mittels Q&A das System in natürlicher Sprache zu befragen an einer zentralen, konfigurierbaren Stelle.

Damit wird ein langer Wunsch von Business Analysten erfüllt, auf einfache Weise und nach eigenen Vorstellungen ein Dashboard zusammenzustellen und Datenverbindungen in die Cloud, zu On-Premise-Daten, OneDrive sowie vielen weiteren Datenquellen zu nutzen. Neben bereits bekannten Funktionen wie ein Drill-Down in die Daten sind im Zuge der Ankündigung viele weitere Features wie Treemaps vorgestellt worden.

Ein neuer Power BI Designer erlaubt die Erstellung von Reports ohne Excel 2013. Dabei umfasst er die Funktionalitäten der Excel-AddIns Power Query und Power View innerhalb einer eigenständigen Applikation:

2014-12-19 14_09_25-Untitled - Power BI Designer Preview

Weitere Informationen zu der zunächst nur für US-Kunden öffentlich zugänglichen Vorschau sind unter folgenden Links verfügbar:

http://www.powerbi.com/Dashboards

http://blogs.msdn.com/b/powerbi/archive/2014/12/18/new-power-bi-features-available-for-preview.aspx