David Claßen

Bereits in den letzten Jahren hat sich Tableau laut Gartner den Weg in den „Leader“-Quadranten gebahnt und dort eine führende Position eingenommen. Auch im aktuell veröffentlichten „Magic Quadrant for Business Intelligence & Analytics Platforms“ für das Jahr 2015 sieht Gartner Tableau weiterhin als Leader.

magic-quadrant-2015Der Quadrant ergibt sich wie in jedem Jahr aus Anwenderumfragen zu 13 verschiedenen Kriterien. Die Positionierung von Tableau an höchster Stelle der „Ability To Execute“ zeigt zum Einen, wie ernst Tableau die eigene Vision „Tableau helps people see and understand their data“ nimmt und zum Anderen, wie gut dieses in der Praxis funktioniert. So war es schon immer das Ziel von Tableau, nicht nur visuelle Datenanalysen zu ermöglichen, sondern dieses den Personen zu ermöglichen, die durch klassische BI-Werkzeuge aufgrund von mangelndem IT-Verständnis vergessen wurden. Diese „vergessenen“ rücken nun immer weiter in den Vordergrund, sind sie doch oftmals ein wesentlicher Treiber von BI-Projekten.
Die Fokussierung auf den tatsächlichen Endanwender, der in seinen täglichen Arbeitsabläufen durch fundierte Datenanlysen zu besseren, schnelleren oder belegbareren Entscheidungen kommt ist lange keine Nische mehr. Sie ist ein Trend, der sich auch an den Entwicklungen und Positionierungen in Gartner Quadranten der vergangenen Jahre ablesen lässt.

Der vollständige Bericht mit der Beschreibung der Kriterien, Einschätzung des BI-Marktes und einer detaillierten Beurteilung eines jeden Herstellers durch Gartner kann hier eingesehen werden.