Thomas Ingenhorst

Letzten Monat gab Microsoft die Akquirierung des kanadischen Unternehmens Datazen bekannt und fügte dessen mobile BI Produkt ihrer Enterprise Business Intelligence Plattform hinzu. Bereits letztes Jahr konnte ich bei einem namenhaften DAX-Unternehmen eine mobile Datazen BI Lösung erfolgreich aufbauen. Da Datazen nun in jeder SQL Server Enterprise Version mit entsprechender Software Assurance Agreement frei erhältlich ist und ich bereits einige Erfahrungen mit diesem Produkt sammeln konnte, werde ich eine Blogreihe mit einigen Tipps und Tricks über Datazen veröffentlichen.

Mein erster Beitrag zu diesem Thema soll zunächst einen allgemeineren Überblick über die Möglichkeiten und Anwendungsbereiche von Datazen geben. Datazen hat sich auf die Entwicklung von mobile BI Lösungen für IOS, Android und MS Endgeräte spezialisiert. Für die Installation eines Datazen Servers wird ein Windows Server ( 2008/R2, 2012), der IIS, .NET und natürlich die Datazensoftware selbst vorausgesetzt. Der Datazen Server speichert sämtliche Dashboards und KPI´s in einer RavenDB und lässt sich über eine Weboberfläche konfigurieren. Hier müssen auch die Verbindungen zu Datenquellen und –sichten erstellt und konfiguriert werden, sodass diese bei der Entwicklung von Dashboards genutzt werden können. Eine Erstellung von Datenquellen ist in der App nicht möglich. Die Anbindung an ein Active Directory ist ebenfalls vorhanden und muss bei der Installation entsprechend konfiguriert werden. Dashboards und KPI´s lassen sich anschließend über die Viewer App betrachten und kommentieren. Die App lässt sich kostenlos aus dem App-Store des jeweiligen Endgerätes installieren. Die nachfolgende Grafik veranschaulicht die eben beschriebenen Komponenten:

Datazen Überlick

 

Für die Erstellung von Dashboards wird die Windows 8 / 8.1 App Datazen Publisher benötigt, die im Windows Store verfügbar ist. Die einzelnen Elemente lassen sich per Drag&Drop dem Dashboard hinzufügen und der gewünschten Größe anpassen. Da alle Elemente bereits Beispieldaten enthalten und untereinander verknüpft werden können, lassen sich sehr schnell Dashboards zu Demozwecken erstellen. Eine detaillierte Beschreibung zur Erstellung von Dashboards wird Thema in einem separaten Blogbeitrag finden. Einen kurzen Einblick in die Entwicklungsoberfläche von Dashboards gibt die nachfolgende Grafik:

2015-05-16 13_57_09-Datazen Publisher

Um Dashboards zu veröffentlichen, werden sogenannte Hubs benötigt. Ein Hub stellt einen Container dar, welcher sowohl KPI´s, Dashboards, Datenquellen und Custom Maps aber auch Benutzer und deren Berechtigungen enthält. Dies ermöglicht nicht nur eine Kategorisierung von Dashboards, sondern erlaubt auch ein einfaches Berechtigungskonzept für verschiedene Anwenderkreise. Um Dashboards zu veröffentlichen, muss mindestens ein Hub auf dem Server vorhanden sein. Die Inhalte der Hubs können dann sowohl mit den Datazen Apps auf den mobilen Endgeräten als auch im Webbrowser betrachtet werden. Die beiden folgenden Bilder zeigen ein Beispieldashboard mit der Win8.1 Datazen App für Desktop-PCs und mit der Android App:

Beispieldashboard Win8.1    Beispieldashboard Android

 

In den kommenden Tagen wird ein ausführlicher Beitrag zur Entwicklung von Dashboards erstellt.