Daniel Esser

Momentan ist die Cloud in aller Munde. Office 365, Big Data in der Cloud, Software-as-a-Service, Infrastructure-as-a-Service und nahezu monatlich kommen neue Features zur Microsoft Azure Cloud. Ich möchte gerne auf ein Feature eingehen, dass noch relativ wenig Beachtung gefunden hat: RemoteApp.

Doch was ist RemoteApp? Zunächst einmal ist RemoteApp ein Azure Cloud Service. Dieser Service kann über das bekannte Remote Desktop Protokoll (RDP) Applikationen über das Internet zur Verfügung stellen. Doch wie muss man sich das vorstellen?

Microsoft hat glücklicherweise einen Demo-Account bereitgestellt. Startet man beispielsweise die Remote Desktop App auf dem Smartphone und geht zum Menüpunkt RemoteApp kommt folgende Auswahl:

Foto 05.03.15 14 14 45 (1)

Die App bietet uns nun die Applikationen Excel, Paint, PowerPoint, Visio und Word an. Ich wähle zum testen einmal Excel 2013. Es öffnet sich Excel wie wir es kennen, allerdings auf meinem Smartphone. Die berechtigte Frage ist aber nun, was bringt mir diese Möglichkeit?

Foto 05.03.15 14 14 44 (1)

Zunächst einmal ist zu erwähnen, dass sich RemoteApp nicht nur auf Office 365 beschränkt. Jede Windows Applikation welche sich unter Windows Server betreiben lässt kann auf diese weise zur Verfügung gestellt werden. Nochmal konkreter:

  1. RemoteApp beschränkt sich nicht auf Office 365. Nahezu jede Windows-Anwendung lässt sich so in die Cloud verlagern und profitiert von der dort herrschenden Elastizität.
  2. Derzeit kommen die nativen Office Anwendungen auf dem Windows-Client mit Funktionalitäten, die in denen der Tablets oder Smartphones noch nicht verfügbar sind: Power Query, Power Pivot, Master Data Management Plugin und diverses andere. Über RemoteApp kann auch diese zusätzliche Funktionalität auf nahezu allen Endgeräten zur Verfügung gestellt werden.
  3. Bring-Your-Own-Device ist ein fortschreitender Trend und RemoteApp unterstützt diesen Trend. Auch im Hinblick auf Sicherheit und Interoperabilität.
  4. RemoteApp skaliert automatisch im Hintergrund. Nutzen mehr Benutzer die RemoteApps werden rechtzeitig neue Virtuelle Maschinen im Hintergrund bereitgestellt.