Agnes Kruczek

Im Oktober diesen Jahres feierte Adrian sein 10-Jähriges Jubiläum bei ORAYLIS. Auf der letzten Akademie haben wir ihn vor dem ganzen Team geehrt und beschenkt. Sein Firmenjubiläum haben wir zum Anlass genommen, um ihn für ein kurzes Interview zu entführen und die letzten 10 Jahre Revue passieren zu lassen.

Adrian Senior BI Consultant ORAYLIS GmbH

Adrian du feierst dein 10-jährigen Jubiläum bei ORAYLIS. Lass doch mal kurz die Jahre Revue passieren und berichte von deiner beruflichen Entwicklung.
Adrian: Ja, unglaublich wie die Zeit verflogen ist. Ich hatte bereits während meines Studiums für ORAYLIS gearbeitet und dadurch recht früh Berührungspunkte mit BI und Data Warehousing gehabt. Anfangs stand der SQL Server noch nicht so im Mittelpunkt. Dafür war das Thema Reporting und Datenanalyse schon immer ein Steckenpferd des Unternehmens. Mit dem SQL Server 2005 kam der große Umbruch und der Wandel hin zum Beratungsgeschäft. Das war die Zeit, die mir sehr in Erinnerung geblieben ist und mich beruflich geprägt hat. Im Rahmen dieses Wandels habe auch ich mich laufend weiterentwickeln können. Inzwischen bin ich als Senior Consultant für das Unternehmen tätig.

Erzähl doch mal von den Anfängen. Wie viele Mitarbeiter hatte ORAYLIS als du gestartet bist und was hat sich seitdem verändert?
Adrian: Meine ORAYLIS-Karriere habe ich damals noch am Standort in Hilden gestartet. Beim Vorstellungsgespräch mit den beiden Firmengründern haben wir über XML-Parser gesprochen. Das damalige Büro war vergleichsweise klein und die Kollegen konnte man an einer Hand abzählen. Wir hatten immer schon eine Affinität zu Daten, damals jedoch noch nicht so fokussiert wie es heute der Fall ist. Das Unternehmen ist erwachsener und professioneller geworden. Inzwischen gibt es bei ORAYLIS für alle Themenbereiche – wie zum Beispiel Big Data, Data Warehouse oder IoT – ausgewiesene Spezialisten. Daran war in früheren Zeiten überhaupt nicht zu denken. Da haben wir noch viel mehr als Generalisten gearbeitet.

ORAYLIS Team 2005

ORAYLIS Team 2006

ORAYLIS hat mittlerweile fast 70 Mitarbeiter. Hättest du vor 10 Jahren mit dieser Entwicklung gerechnet?
Adrian: Absolut nicht. Es ist nicht allzu lange her, da waren wir noch 20 Mitarbeiter. Die alljährlichen Teamfotos von unseren Auslandsakademien sprechen in Sachen Wachstum eine deutliche Sprache. Unser Management hat früh erkannt, dass eine gewisse Teamstärke notwendig ist, um die großen Projekte stemmen zu können. Jedoch ist das Angebot an fähigen Arbeitskräften in unserer Branche ziemlich knapp. Daher wurde eine sehr kompetente Personalabteilung installiert, der es bis heute immer wieder gelingt, unser Team durch ausgezeichnete Mitarbeiter weiter zu verstärken. Und dabei geht es nicht nur um technisches Know-how. Ebenso viel Wert wird auf menschliche Aspekte und ein kollegiales Miteinander gelegt, was in der IT-Arbeitswelt beileibe keine Selbstverständlichkeit ist. Letztlich kann ich nur jedem einzelnen meiner Kollegen Respekt für seinen Beitrag an der Entwicklung von ORAYLIS zollen.

ORAYLIS 2016

ORAYLIS Team 2016

Was liebst du an deinem Job? Und gibt es etwas worauf du lieber verzichten würdest?
Adrian: Das, was meine Arbeit so spannend und abwechslungsreich macht, ist der ständige Umgang mit neuen Technologien, Branchen und Menschen. In den Projekten arbeiten wir überwiegend beim Kunden vor Ort und haben mit vielen Menschen und immer wieder neuen Fragestellungen zu tun. Zudem sprießen in den Bereichen Big Data und IoT so viele neue und interessante Produkte aus dem Boden. Bei der Geschwindigkeit muss man ganz schön aufpassen, alles im Blick zu behalten. Es wird einfach niemals langweilig. Daher will mir auch beim besten Willen nichts einfallen, worauf ich verzichten wollte. Mir macht mein Job mit allen seinen Herausforderungen einfach großen Spaß.

Nenne 5 Eigenschaften die ORAYLIS beschreiben!
• Familiär
• Kollegial
• Kompetent
• Innovativ
• Modern

Lieber Adrian, danke für deine Antworten! Auf die nächsten 10, 20, 30 Jahre :-)