Michael Schmahl

Für die effiziente Entwicklung und den stabilen Betrieb von Business-Intelligence– und Big-Data-Lösungen bedarf es der sogenannten Data Governance – sprich: eines feststehenden Regelwerkes, dass sämtliche Aspekte rund um den Umgang mit Daten im Unternehmen definiert. Die Data Governance vermeidet, dass die Partikularinteressen einzelner Nutzergruppen zentrale Punkte etwa des Datenmanagements und der Datensicherheit verwässern. Sie bestimmt, wie die entsprechenden Prozesse gesteuert, überwacht und ausgeführt werden. Dies ermöglicht schnelle und wirtschaftliche Abläufe, verlässliche und konsistente Daten sowie unternehmensweit einheitliche und valide Analyseergebnisse – und letztendlich: eine höhere Nutzerakzeptanz.

Entwicklung einer Data Governance

Die Data Governance wird gezielt an der Strategie und den Geschäftsprozessen des Unternehmens ausgerichtet. Daher sind die zugehörigen Standards durch ein Experten-Gremium individuell zu erarbeiten. Beim Aufbau einer Data Analytics Platform bezieht ORAYLIS die Data Governance unmittelbar in die Planung ein. In diesem Kontext wird eine interdisziplinäre Lenkungsgruppe besetzt, die die erforderlichen Richtlinien und Maßnahmen beschließt und koordiniert. Alle Entwicklungs- und Betriebsaufgaben werden indes in einem gesonderten „Business Intelligence Competency Center“ (BICC) gebündelt. Das BICC fungiert auch als Bindeglied zwischen Anforderung und Implementierung. Gleichzeitig begleitet es fachbereichsübergreifende Abstimmungsprozesse.

Standardisierung von Prozessen und Methoden

Zu den konkreten Maßnahmen der Data Governance zählen standardisierte Prozesse und Methoden für die Projektentwicklung und -umsetzung, den laufenden Betrieb sowie die Qualitätssicherung. Ebenso wird der Anforderungsprozess zwischen Fachbereich und IT klar geregelt. Hinzu kommt die Definition von Verantwortlichkeiten sowohl für fachliche Aspekte als auch den operativen, technischen Betrieb der Lösung. Die Prozessvereinbarungen und deren Einhaltung werden schließlich vollständig dokumentiert. Wenn Sie weitere Informationen zum Thema wünschen, stehen wir Ihnen gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.